Liebe und Achte - www-chris-coaching.ch

 - - -
-

Liebe und Achte

www.chris-coaching.ch

Hallo Besucher,



ich freue mich, dir den aktuellen Newsletter von www.chris-wellness.ch bezüglich Coaching zustellen zu dürfen.

Ich habe den Verteiler sehr gewissenhaft aufgesetzt in der Annahme, dass diese Informationen genau für Dich interessant sein könnten, sollte dies nicht der Fall sein, bitte ich um Entschuldigung und eine kurze Nachricht, ich werde Dich dann sofort vom Verteiler nehmen.

 

Weisheit:


Wenn Du das trübe Wasser zur Ruhe kommen lässt, wird es klar. Wenn Du Deinen aufgeregten Geist zur Ruhe kommen lässt, wird Deine Verhaltensweise gleichfalls klar. "Buddha"




Gelegenheit 1: Liebe und Achte Dich selbst...

Vielfach schaffen wir es uns kritisch zu betrachten und dann mit viel "Gewalt" eine Veränderung herbei zu führen, dabei überdecken wir oft ganz einfach unser Selbst anstelle eine Aenderung herbei zu führen.

Dein Geist kann nur zur Ruhe kommen, wenn Du Dir gegenüber eine wohlwollende Haltung einnehmen kannst und Dich dabei achtsam selbst empfindest.

Wenn abwertende Gedanken aufkommen, beobachte diese einfach, ohne diese zu bewerten. Es ist im Moment so wie es ist. Gib den Gedanken keine Energie und sie verlieren von selbst an Kraft.

Begib Dich in eine Haltung in der es dir bequem ist zu meditieren. Schliesse die Augen, atme ganz natürlich. Ziehe die Mundwinkel leicht nach oben, sodass ein Lächeln entsteht an dem auch deine Augen beteiligt sind.

Geh mit Deiner Aufmerksamkeit langsam durch deinen Körper. Spüre Deine Beine, Dein Gesäss, die Berührungspunkte mit dem Boden, Deinen Rumpf, Deine Arme, Deinen Nacken, Hals und Kopf. Spüre wo Du Dich in deinem Körper wohl fühlst und wo vielleicht Spannungen oder gar Schmerzen sitzen.

Was auch immer da ist: Lächle Dir innerlich liebevoll zu. So wie Du in diesem Moment bist, ist es gut. Du musst nichts leisten, nichts verändern. Es reicht, einfach nur da zu sein. Leite das innere Lächeln durch den ganzen Körper und fülle ihn ganz aus mit deiner eigenen Zuneigung und Herzenswärme.

Geniesse diesen Zustand des Angenommenwerdens und nehme ihn mit in den Alltag.

Zeitbedarf ca. 10 Minuten oder länger

 

Gelegenheit 2: Liebe und Partnerschaft


"Nur weil Dich jemand nicht so liebt, wie Du Dir es wünschst, heisst das nicht, dass er Dich nicht mit ganzer Seele liebt."

Achtsamkeit ist etwas mehr als Aufmerksamkeit: es ist eine Aufmerksamkeit derer wir uns bewusst sind.

Uebung:


1. Sei Achtsam deinem Gegenüber und lenke die Aufmerksamkeit auf: "wieso liebt mich diese Person nichts so wie ich es mir wünsche"

2. Richte nun die Aufmerksamkeit auf Dich und Achte auf "welche Sehnsüchte löst dies in mir aus"

3. Frage Dich dann: was hindert mich daran, diese Sehnsüchte zu leben?

4. und: was hindert mich daran, diese Sehnsüchte mit dieser Person zu leben?

Bemerkung: es wird nie eine Person geben, die jederzeit all unsere Vorstellungen erfüllt. In einer glücklichen Partnerschaft ist es Grundvoraussetzung, dass wir auch mal einen Kompromiss eingehen oder uns Unterordnen. Am stärksten können wir eine Person lieben, wenn wir auch die vermeintlichen Fehler dieser Person annehmen, den Fokus nicht auf die "negativen" Dinge lenken und mit dieser Person Gelegenheiten entwickeln in denen sie ihre positiven Seiten voll zum Ausdruck bringen kann. Stufe 2 wäre zu schauen, was diese Dinge mit mir zu tun haben, denn oft ist der Partner ein Spiegel für Dinge die etwas mit mir zu tun haben.

 

Gelegenheit 3: „Loslassen und wieder Verlieben “

Weine nicht, weil es vorbei ist, sondern lache, weil es überhaupt passiert ist.

Höre nie auf zu lächeln, auch dann nicht, wenn Du traurig bist, denn Du weisst nicht, wer sich vielleicht in Dein Lächeln verliebt.

Werde ein besserer Mensch und vergewissere Dich, zu wissen, wer Du bist, bevor Du jemand anderen kennenlernst und darauf wartest, dass er weiss, wer Du bist.

Strenge Dich nicht so an, denn die besten Dinge passieren, wenn Du sie am wenigsten erwartest.

 

Gelegenheit 4: Trance Abend bei www.chris-wellness.ch

ein Abend an dem Du ganz mit Dir in die Kraft gehst, dies aber in der Gemeinschaft mit anderen. Eine Gemeinschaft die energetisch verbindet aber nicht einengt oder gar "belästigt".

Nächster Abend am 24.2.2011, mehr dazu hier

 

Ich hoffe der Newsletter hat Dir gefallen und vielleicht magst Du mich auch weiter empfehlen, ich wünsche Dir viele Gelegenheiten.

 

Namaste

[Chris Stamm Coach Berater Ausbildner für Paare und Singles]
www.chris-wellness.ch/coach



Namaste (von Sanskrit: nam „verbeugen“) ist in einigen Ländern Asiens eine Grußformel die Ehrerbietung für einen anderen Menschen ausdrückt. Sie macht in etwa die folgende Aussage: „Ich ehre den Platz des Lichts, der Liebe, der Wahrheit, des Friedens und der Weisheit in dir, den ich auch in mir selbst ehre – und ich weiß, dass wir somit eins sind.“
 - - -
Not interested any more?
Powered by AcyMailing