Sonne - www.chris-coaching.ch

 - - -
-

Sonne

Chris Coach und Berater für Singles und Paare - Kurse und Events

Dear Besucher,

der Sommer in vollen Zügen - geniesst Du die Sonne, die Wärme, die strahlenden Menschen?

 

Hier nur ein paar Anregungen um vielleicht unter der Sonne in der Badi, darüber zu sinnieren :-)

 

Wachstum = Entfaltung meiner Selbst?

«Letztendlich ist das Rezept für Wachstum einfach: Mit offenen Augen durch die Welt gehen.»

«Voraussetzung für Wachstum ist Innovation. Man darf nicht schlafen.»

«Wachstum heisst fokussieren – und zwar auf das Mögliche, nicht das Wünschbare.»

«Angst ist ein grosses Wachstumshindernis.»

«Wachstum bedeutet auch, Risiken einzugehen und etwas Ungewöhnliches zu wagen.»«Growth is forgiving – wenn 80 % gelingt, ist es okay.»

«Die Resultate bringen die Motivation, nicht umgekehrt.»«Der grösste Motivationsfaktor in einer Wachstumssituation ist die Entfaltungsmöglichkeit.»

«Die Motivation ergibt sich durch Chancen, Coaching und Feedback.»

«Wachstum braucht Mut und oft auch Geduld.»

«Wachstum heisst sich Herausforderungen stellen.»

 

Wachstum = Möglichkeiten erarbeiten um Herausforderungen bewältigbar zu machen
durch die Bewältigung wachsen Erfahrungen, Wissen, Können ...


 

Was ist Deine Wachstumskultur?

Möchtest zu zu schnell wachsen, bist Du ungeduldig?
Kannst Du die "Zwischenetappen" geniessen?
Hast Du ein Ziel oder wächst Du masslos und wirst erst durch "Uebermüdung" gestoppt?
Hast Du Gedult in der Geschwindigkeit zu wachsen die für Dich gut ist?
Hast Du Druck von Aussen zu wachsen?
Welchen inneren Druck baust Du auf um zu wachsen?
Hast Du aufgehört zu wachsen?
Bist Du Dir bewusst wo Du wachsen willst?
Geniesst Du den Wachstum oder erst das Ergebnis?

Ich würde mich über Euren persönlichen Feedback freuen, was meinst Du zu obigen Aussagen, Behauptungen und Fragen?

Wachstum in einer Beziehung findet durch gute Kommunikation statt .
Konflikte sind nichts Schlechtes, sie sind der Nährboden für gemeinsamen Wachstum wenn sie richtig ausgetragen werden.

Sprich von Dir, erzähle dem anderen wie sein Verhalten auf dich wirkt, was es in Dir auslöst
Öffne Dich, lasse den anderen wissen, was in Dir vorgeht, was die Sitaution in dir auslöst, es ist wichtig, dass Dein Partner weiss, dass Du nicht einfach eine negative Denkart hast sondern verletzt bist, unsichert bist, den Boden unter den Füssen verloren hast, Lösungen suchst, vielleicht einfach laut denkst oder was auch immer der Fall ist.
Denke daran, er/sie kann nicht Hellsehen, was Dir logisch erscheinen Mag, kann für den anderen ganz anders erscheinen. Setze nichts als gegeben voraus.
Wenn beide sich ausdrücken können, kann man danach gemeinsam Lösungen suchen, mehrere Ideen überprüfen ob diese Machbar sind
seien sie gemeinsam kreativ anstelle im Kampf, erwarten sie nichts vom anderen sondern entwickeln sie gemeinsam (die Erwartung, dass er/sie mitmacht ist O.K. :-)
Nachgeben (des Frieden willens) sind oft "faule Kompromisse", Vorsicht, diese können sich aufsteigern und später unkontrolliert entladen. Klar muss man nicht immer recht haben und kann auch mal einfach mitmachen, aber wenn es um ein wichtiges Thema geht, dann suchen sie gemeinsame Lösungen
Zufriedene Personen kommunizieren versöhnend, engagiert, authentisch etc. (siehe auch hier)

 

Ich hoffe der Newsletter hat Dir gefallen und vielleicht magst Du mich auch weiter empfehlen, ich wünsche Dir viele Gelegenheiten für gesunden, erfüllenden, heilenden Wachstum.

 

Namaste

[Chris Stamm Coach Berater Ausbildner für Paare und Singles]
www.chris-wellness.ch/coach



Namaste (von Sanskrit: nam „verbeugen“) ist in einigen Ländern Asiens eine Grußformel die Ehrerbietung für einen anderen Menschen ausdrückt. Sie macht in etwa die folgende Aussage: „Ich ehre den Platz des Lichts, der Liebe, der Wahrheit, des Friedens und der Weisheit in dir, den ich auch in mir selbst ehre – und ich weiß, dass wir somit eins sind.“
 - - -
Not interested any more?
Powered by AcyMailing